Übernahme der Betreuungskosten durch den Hochtaunuskreis

Ein wichtiger Bestandteil zur Förderung der Kinder ist der Besuch einer Kindertagesstätte.

Kindertagesstätten erfüllen einen Bildungs- und Förderauftrag, der im Kinder-und Jugendhilfegesetzbuch verankert ist. Gleichzeitig schaffen sie für Familien gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt.

Der Besuch einer Kindertagesstätte sollte daher jedem Kind in unserer Gesellschaft ermöglicht werden. Ab dem 01.08.2013 besteht sogar ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz bei vollendetem ersten Lebensjahrs des Kindes.

Um einen Ausschluss am Besuch aufgrund wirtschaftlicher Situationen auszuschließen, besteht die Möglichkeit der Gebührenübernahme durch den Hochtaunuskreis.

  • Rechtsgrundlagen sind: §§ 2,22 und 23 SGB VIII
  • Zuständigkeit liegt beim Hochtaunuskreis, Geschäftsbereich
  • Soziales,Fachbereich Hilfemanagement Speziales
  • Die Übernahme ist einkommensabhängig und kann ganz oder teilweise erfolgen
  • Anträge können im Rathaus, Gebäude B, Zimmer E 56 abgeholt oder hier heruntergeladen werden.

Städtischer Zuschuss

Sollte der Hochtaunuskreis nur einen Teil der zu zahlenden Gebühr übernehmen oder eine Übernahme ablehnen, gewährt die Stadt Oberursel – je nach Einkommen – darüber hinaus noch Zuschüsse zu den Betreuungsgebühren.

Voraussetzungen sind:

  • Wohnsitz in Oberursel
  • Besuch einer Kindertagesstätte in Oberursel
  • Ablehnungs- bzw. Teilübernahmebescheid des Hochtaunuskreises

Höhe des Zuschusses:

  • Bei Einkommen bis 250,00 EUR über der Einkommensgrenze erhalten sie 25 % des zu zahlenden Betrages (max. 50,00 EUR /Monat)
  • Bei Einkommen zwischen 250,01 und 500,00 EUR über der Einkommensgrenze erhalten sie 10 % des tatsächlich zu zahlenden Beitrages (max. 20,00 EUR / Monat)

Anträge können formlos gestellt werden bei:
Stadt Oberursel (Taunus)
Geschäftsbereich Familie, Bildung und Soziales
Rathaus, Gebäude B Erdgeschoss, Zimmer E 52

Öffnungszeiten des Rathauses:
Mo  8.00 – 12.00 Uhr
Di   8.00 – 12.00 Uhr
Mi   8.00 – 12.00 Uhr
Do  8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung (Frau Marika Franklin, Tel. 502-245)