Hartz IV ist eine staatliche Geldleistung, die die Sozialhilfe mit der bisherigen Arbeitslosenhilfe im neuen Arbeitslosengeld II zusammenfasst. Das ursprüngliche Arbeitslosengeld, jetzt Arbeitslosengeld I genannt, bleibt als Sozialversicherungsleistung bestehen, wird jetzt jedoch nur noch für maximal 1 Jahr gezahlt und ist vorrangig. Das Arbeitslosengeld II ist die neue "Grundsicherung für Arbeitssuchende". Sozialhilfe erhält jetzt nur noch, wer nicht in der Lage ist, täglich mindestens 3 Stunden einer Erwerbstätigkeit nachzugehen, de facto also nur noch alte und behinderte Menschen.

Wer ist Anspruchsberechtigt?

Voraussetzung für den Bezug von Hartz IV / ALG II, also der Grundsicherung für Arbeitssuchende, ist, dass man:

  1. hilfebedürftig und erwerbsfähig ist.
  2. Über 15 Jahre und unter 65 Jahre ist also dem Arbeitsmarkt theoretisch zur Verfügung steht.

Personen, die nicht erwerbsfähig sind können Sozialgeld erhalten.

Arbeitslosengeld II und Sozialgeld sind Leistungen, die eine Grundsicherung des Lebensunterhalt gewährleisten sollen. Die Leistung setzt sich zusammen aus:

Regelbedarf

  • 446,00 € für Alleinstehende und Alleinerziehende 
  • 401,00 € für Volljährige Ehe-oder Lebenspartner (pro Person)
  • 357,00 € für Volljährige in stationären Einrichtungen
  • 357,00 € für Erwachsene zwischen 18 -24 Jahren
  • 373,00 € für Jugendliche zwischen 14-17 Jahren
  • 309,00 € für Kinder zwischen 6-13 Jahren
  • 283,00 € für Kinder unter 6 Jahren

Mehrbedarf

  • 160,56 € für  Mehrbedarf bei Alleinerziehung 1 Kind unter 7 bzw. 2 Kinder unter 16 Jahren
  • 53,52 € für Mehrbedarf bei Alleinerziehung unter 18 Jahren

Angemessene Kosten für Unterkunft und Heizung

Die Angemessenheit wird individuell geprüft.

  • Mietobergrenze für eine Person 512,- € zzgl. Heizkosten
  • Mietobergrenze für zwei Personen 655,- € zzgl. Heizkosten
  • Mietobergrenze für drei Personen 778,-€ zzgl. Heizkosten
  • Mietobergrenze für vier Personen 990,-€ zzgl. Heizkosten
  • Mietobergrenze für fünf Personen 1.050,- € zzgl. Heizkosten
  • Jede weitere Person + 127,- €

Einmalige Leistungen sind z.B.

  • Erstausstattung für Wohnung
  • Erstausstattung für Kleidung

Antragstellung und Beratungsmöglichkeit:

Antragstellung und Beratungsmöglichkeit sind bis auf weiteres nur telefonisch, per E- Mail oder in dringenden Fällen auch persönlich nach telefonischer Terminabsprache möglich.

Stadt Oberursel (Taunus)
Geschäftsbereich Familie, Bildung und Soziales
Zuständigkeit mit dem 1. Buchstaben des Nachname :

A - K Verena Zahn Tel. 502-240   Mail: Verena.Zahn@oberursel.de​
L - Z Nina Capello Tel. 502-253    Mail: Nina.Cappello@oberursel.de

Weitere Informationen und Beratungen sowie Antragstellung:

Hochtaunuskreis
Hilfemanagement
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5
61352 Bad Homburg v.d. Höhe

Termine nur nach Vereinbarung: Telefon 06172/9990